Abfälle zur Herstellung von Ersatzbrennstoff
Kunststoffe ausgehärtet:

Agrarfolien, Alubedampftefolien, Ausgehärtete Formmassen (Duroplaste), Expoxidharzabfälle Hartgewebe, Filterabfälle, Hartschaumabfälle Kunstglas-, Polyacryl- und Polycarbonatabfälle, Kunststoffkleinteile, Polyesterharzabfälle, Polyolefinabfälle, Polyurethananabfälle, Polyurethanschaum und sonstige ausgehärtete Kunststoffabfälle.

Papier und Verbunde:

Flaschenetiketten, Haft- oder Klebeetiketten, Hartpapier, kunststoffbeschichtetes Papier,
nassfestes Papier,
Vliesstoffe (Windeln usw.)
Kunststoff-Aluminium-Papierverbund (Tetra-Pak usw.)

Soweit diese Abfälle in Bezug auf die Zerkleinerung und Verwertung im Zementwerk geeignet sind.

Stand: 2007



Noch Fragen zum Thema?

Edelhäuser Ersatzbrennstoff - Team
Tel. 09861 - 94 63 0